Leben

LEBEN

Dieses wunderbare Geschenk, das wir für selbstverständlich halten. Leben, Leben, nichts als Leben ist, was zählt.

Alles ist möglich, solange Du lebst, alles verspielt, jede Chance vertan, wenn das Leben verloren.

Ach, wir kennen ja nur das Leben und diese schöne Welt!

Leben ist wachsen, entwickeln, reifen, sich irren und lernen, genießen, sich mühen, verschwenden und darben. Gewinnen und verlieren, immer wieder von vorn beginnen. Glück und Unglück. Und Zeit, Zeit, Zeit.

Wehe, wem keine mehr Zeit zum Leben bleibt.

 

Super Toy Club, Quizshow-Team zusammen mit Eddie, Konsti, Tim

Du warst mit drei anderen Jungen als Zwölfjähriger für die Teilnahme an einer Quiz-Show im Fernsehen ausgewählt worden. Nach dem zweiten Drehtermin in Köln kamt Ihr nachts auf dem Bahnhof in Berlin an. Todmüde, mit Geschenken beladen, mit Kisten voll Spielzeug, Skateboards und Tüten voller Spiele. Ich erfuhr, dass jeder ein Mountainbike gewonnen hatte, dass die Bikes aber per Post an die Adresse der einen Mutter geschickt würden, und wir dort später das Fahrrad holen sollten.
Du hattest ja ein Fahrrad und so hattest Du es nicht so eilig. Irgendwann wollten wir mit den Eltern des Jungen einen Termin vereinbaren und erfuhren, dass sie es einfach weiter verschenkt hatten. Ärgerlich und enttäuschend, aber  ehrlich: Es hat Dir auch nicht wirklich gefehlt. Und doch macht es mich traurig: Du hast es gewonnen und nie bekommen.

Zu Hause, 2003Du warst bescheiden und warst nicht darauf versessen, Dinge zu besitzen. Wie selten hast Du einen Wunsch geäußert, wie selten, wolltest Du etwas haben, selbst vor Weihnachten und vor Geburtstagen war es fast unmöglich Dir einen Wunsch zu entlocken.
Du warst zufrieden und glücklich mit dem, was da war. Oder habe ich mich getäuscht? 
Ich wollte Dir immer eine Freude machen und dachte, dass Du vielleicht nur zu bescheiden wärst, um Wünsche zu äußern, aber es gab auch bei größter Aufmerksamkeit keine Anzeichen dafür, was Du Dir möglicherweisen wünschen könntest. Wie gerne würde ich dich später danach fragen und erfahren, wie es wirklich war. Vielleicht würdest Du mir irgendwann einmal sagen können, was ich falsch gemacht oder übersehen und überhört habe. Du hättest mir dann sagen können, wie Deine Kindheit war. Und ich hätte Dich um Verzeihung bitten können, wenn ich Dir das Leben in mancher Hinsicht schwer gemacht habe.

An dem Tag, an dem Du die vielen Geschenke bei der Quizshow in Köln gewannst, habe ich unseren Umzug in eine neue Wohnung gemacht. Hundemüde gingen wir nach Deiner Ankunft im neuen Zuhause einmal durch alle Räume, schauten uns um und kuschelten uns dann zusammen ins Bett. Ringsherum standen noch Umzugs-Kartons. Egal. Wir hielten uns fest, waren glücklich und fielen ganz schnell in Schlaf.

Am nächsten Morgen weckte mich die Sonne früh, sie schien hell ins Zimmer und malte strahlende, geometrische Muster an die Wände. Du schliefst noch weiter während ich Brötchen vom Bäcker holte und uns das Frühstück im Garten bereitete. Es begann wieder ein neue Zeit für uns und wir freuten uns darauf!


 

Weiterlesen...

Seite 10 von 11