Am 22. Juli 2011, am Jahrestag unseres schrecklichen Unglücks, Deines grausamen Todes, ereignete sich in Norwegen ein furchtbares Verbrechen, das die Welt erschüttert, dem viele, viele junge Menschen zum Opfer fielen. Ein 32 jähriger Norweger ließ in Oslo vor einem Regierungsgebäude eine Bombe explodieren, dabei wurden 8 Menschen getötet. Danach begab er sich, als Polizist verkleidet, zur Ferieninsel Utoya, auf der Jugendliche der sozialdemokratischen Jugendorganisation Norwegens ein Sommercamp hatten. Er versammelte alle Jugendlichen und schoss in die Menschenmenge. Er schoss ohne Unterlass, und tötete mindestens 68 Menschen. Fast alle waren Kinder und Jugendliche zwischen 14 und 18 Jahren. Die meisten starben durch die Schüsse, einige ertranken bei dem Versuch, ins Wasser zu fliehen. Viele weitere wurden verletzt.

Der 22. Juli wird nun für viele Menschen immer ein Tag des größten Schmerzes sein.
Möge dieser 22. Juli künftig viele Menschen immer wieder daran erinnern, Liebe, Frieden und mutige Hilfsbereitschaft in ihrem Leben weiter wachsen zu lassen und im täglichen Leben zu praktizieren.