Unglück

UNGLÜCK

Ein Moment mit Auswirkungen in alle Ewigkeit. Die Aufhebung von Raum und Zeit. Die Aufhebung aller Vereinbarungen. Das Unfassbare. Das Undenkbare. Das, wovon man in der Zeitung liest. Das, was uns nicht widerfahren kann?

Das Unglück, das unsere Welt aus den Angeln hebt...

Das Unglück, das unbemerkt bleibt von denen, deren Welt sich einfach weiterdreht...

VERZWEIFLUNG – schon VIER MONATE…

Heute ist der 23. November.
Gestern waren es genau vier Monate.
Seit vier Monaten bist Du nicht mehr nach Hause gekommen.

Blick aus dem Fenster Deines Zimmers, November2010Vor vier Monaten bist Du zur Tür hinaus gegangen, hast gesagt:

Tschüss Mami, ich muss mich beeilen.

Nun beeilst Du Dich nie mehr.

Warum beeilst Du Dich nicht endlich wieder nach Hause zu kommen, mein geliebter Sohn?
Warum kannst Du nicht mehr nach Hause kommen, leibhaftig dastehen, sagen:

Hier bin ich endlich wieder zurück, es war schrecklich, ein Glück, dass der Spuk vorbei ist, komm lass uns umarmen und dankbar sein, dass alles gut ist.

Nein, nichts ist gut, Du bist fort.
Du kommst nicht mehr.
Du bist durch die Tür gegangen und wusstest nicht, dass es das letzte Mal sein würde.
Du warst voller Vertrauen und voller Glück und voller Zuversicht.
Alles ist zerstört in einem einzigen Moment.

Unbarmherzig.

 

 

Seite 4 von 10